Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Pressearchiv

 

Presseinformationen 2017

11. April 2017

Rentenbank senkt Zinsen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,15 Prozentpunkte (nominal) gesenkt. Innerhalb der besonders günstigen "Top-Konditionen" liegt der Zins in der günstigsten Preisklasse (A) jetzt für Laufzeiten von 20 Jahren mit einer Zinsbindung bis 10 Jahre bei effektiv 1,36 Prozent.

weiterlesen

6. April 2017

Zwei Porträts von Gerd Sonnleitner im Berliner Bode-Museum enthüllt

Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat ihrem langjährigen Verwaltungsratsvor­sitzenden und Ehrenpräsidenten des Deutschen Bauernverbands (DBV), Gerd Sonnleitner, im Berliner Bode-Museum ein von Sigurd Wendland gemaltes Porträt überreicht. Ein zweites Porträt wird zukünftig in der Rentenbank in Frankfurt am Main hängen.Sonnleitner war von 1997 bis 2012 Präsident des Deutschen Bauernverbands und in dieser Zeit zugleich Vorsitzender des Verwaltungsrats der Rentenbank, der deutschen Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum.„Gerd Sonnleitner hat sich enorme Verdienste um die Re...

weiterlesen

3. April 2017

Rentenbank führt Förderzuschuss bei Programmkrediten ein

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main führt ab sofort einen Förderzuschuss für einige ihrer Programmkredite ein.„Als Förderbank arbeiten wir nicht profitorientiert, sondern möchten das niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten an die Endkreditnehmer weitergeben. Hierzu ist unser Förderzuschuss ein einfaches und wirksames Mittel“, so Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank.Zur Einführung beträgt der Förderzuschuss  1,0 % der Darlehenssumme. Er wird für Darlehen zu Top-Konditionen bei bestimmten Laufzeiten und Zinsbindungen gewährt. Der Betrag wird g...

weiterlesen

13. März 2017

Rentenbank hebt Zinsen an

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,25 Prozent­punkte (nominal) angehoben. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins bei einer Laufzeit und Zinsbindung von 10 Jahren jetzt bei effektiv 1,21 Prozent; bei einer Laufzeit von 20 Jahren und 10 Jahren Zinsbindung sind es jetzt effektiv 1,51 Prozent.Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Ber...

weiterlesen

1. März 2017

Rentenbank senkt Zinsen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,15 Prozentpunkte (nominal) gesenkt. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins jetzt für Laufzeiten von 30 Jahren mit einer Zinsbindung bis 10 Jahre bei effektiv 1,36 Prozent. Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien und dienen der Finanzierung von Investitionen oder Betriebsmit...

weiterlesen

27. Januar 2017

Rentenbank hebt Zinsen an

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,15 Prozent­punkte (nominal) angehoben. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins jetzt für Laufzeiten von 30 Jahren mit einer Zinsbindung bis 10 Jahre bei effektiv 1,51 Prozent. Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien und dienen der Finanzierung von Investition...

weiterlesen

26. Januar 2017

Geschäftsjahr 2016: Nachfrage nach Rentenbank-Förderkrediten nahezu auf Rekordniveau

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main berichtet von einer anhaltend starken Nachfrage nach ihren Förderdarlehen. Das gesamte Neugeschäft mit Programmkrediten erreichte 2016 mit 7,7 Mrd. Euro fast wieder das Rekordniveau des Vorjahres (7,8 Mrd. Euro). Dabei legte die Finanzierung von Windkraftanlagen im ländlichen Raum beson­ders stark zu. Die angespannte wirtschaftliche Lage vieler landwirtschaftlicher Betriebe dämpfte hingegen das Neugeschäft in der Fördersparte "Landwirtschaft".

weiterlesen