Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Pressearchiv

 

Presseinformationen 2016

23. Dezember 2016

Bürgschaftsprogramm des Bundes für Milchviehbetriebe

Frankfurt am Main. Ab 2. Januar 2017 können bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank Bürgschaften für Liquiditätssicherungsdarlehen an Milchviehbetriebe beantragt werden. Das bis Ende 2018 befristete Förderangebot des Bundes soll Milchviehbetrieben den Zugang zu Liquiditätssicherungsdarlehen erleichtern. Der Darlehenshöchstbetrag beträgt 300 000 Euro je Betrieb, die Bürgschaftsquote liegt bei 50 %. Die Laufzeit der Bürgschaft entspricht der des verbürgten Darlehens. Anträge auf Bürgschaften stellen die Hausbanken der Betriebe bei der Rentenbank. Die Programmkredite der Förderbank f...

weiterlesen

14. Dezember 2016

Rentenbank engagiert sich für Klima- und Artenschutz durch ökologische Waldbewirtschaftung

Die Landwirtschaftliche Rentenbank und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) haben einen Rahmenvertrag über die langfristige ökologische Bewirtschaftung von 550 Hektar Wald in der hessischen Wetterau unterzeichnet. Finanziert von der Rentenbank, führt der Bundesforstbetrieb Schwarzenborn auf seiner Fläche im Forstrevier Buchenborn ab Januar 2017 zahlreiche Biotopverbesserungs- und Artenschutzmaßnahmen durch. „Mit unserem langfristig angelegten Engagement leisten wir einen aktiven Beitrag zum Klima- und Artenschutz, und das in unmittelbarer Nähe zu unserem Sitz in Frankfurt am Main...

weiterlesen

13. Dezember 2016

Kapitalmarktaktivitäten der Rentenbank: Refinanzierungsbedarf 2017 bis zu 12 Mrd. Euro

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main erwartet für 2017 ein Refinanzierungsvolumen von bis zu 12 Mrd. Euro mit Laufzeiten über zwei Jahren. Der mittel- und langfristige Refinanzierungsbedarf liegt damit in etwa auf dem Niveau des laufenden Jahres. Die Förderbank für die Agrarwirtschaft und die ländliche Entwicklung plant, bis zu 40 % ihres Refinanzierungsvolumens im mittel- und langfristigen Bereich über Benchmark-Anleihen mit einem Mindestvolumen von jeweils 1 Mrd. Euro bzw. 1 Mrd. US-Dollar aufzunehmen. Weitere liquide Emissionen und Privatplatzierun...

weiterlesen

9. Dezember 2016

Rentenbank hebt Zinsen an

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,15 Prozent­punkte (nominal) angehoben. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins jetzt für Laufzeiten von 30 Jahren mit einer Zinsbindung bis 10 Jahre bei effektiv 1,36 Prozent. Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien und dienen der Finanzierung von Investition...

weiterlesen

2. Dezember 2016

Edmund Rehwinkel-Stiftung veröffentlicht Ausschreibung zum Thema „Innovative Agrarpolitik nach 2020“

Als einer der ältesten Politikbereiche der Europäischen Union ist die Agrarpolitik bereits im Jahr 1962 vergemeinschaftet worden. Mit jeder ihrer zahlreichen Reformen wurde die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) an die jeweils aktuellen Herausforderungen angepasst. Für 2017 sind eine Überprüfung des Greening sowie ein Weißbuch zur GAP nach 2020 vorgesehen. Es geht zum einen um Korrekturen der laufenden Ausgestaltung der GAP (2014-2020). Zum anderen geht es aber auch schon um Überlegungen, wie die Agrarpolitik nach 2020 weiterentwickelt werden kann. Das Spektrum der Ideen ist breit. Dringend erfo...

weiterlesen

14. November 2016

Rentenbank hebt Zinsen an

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,20 Prozent­punkte (nominal) angehoben. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins jetzt für Laufzeiten von 30 Jahren mit einer Zinsbindung bis 10 Jahre bei effektiv 1,21 Prozent. Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien und dienen der Finanzierung von Investition...

weiterlesen

7. November 2016

Rentenbank hebt Zinsen an

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,15 Prozent­punkte (nominal) angehoben. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Basis-Zins jetzt für Laufzeiten von 30 Jahren mit einer Zinsbindung bis 10 Jahre bei effektiv 1,15 Prozent, während der Top-Zins unverändert bei 1,00 Prozent bleibt. Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneue...

weiterlesen

18. Oktober 2016

Rentenbank schreibt Gerd Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement aus

Die Landwirtschaftliche Rentenbank vergibt auch 2017 wieder ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd Sonnleitner-Preis. Der Preis richtet sich an ehrenamtlich tätige Landwirte (m/w) unter 35 Jahren. Sie sollen sich in besonderer Weise für den Ausgleich zwischen der Landwirtschaft und anderen Interessengruppen im ländlichen Raum einsetzen oder eingesetzt haben.Der Preis 2016 ging an den Initiator und Macher des YouTube-Kanals „agriKultur“, David Engel. Er dokumentiert in kurzen, informativen Videos seine Arbeit auf dem Feld und im Stall. Geehrt wurde der Maschinenbauingenieur und Landwirt aus Rhe...

weiterlesen

30. September 2016

Imke Ettori verlässt die Rentenbank

Frau Imke Ettori wird zum 30.09.2016 aus dem Vorstand der Rentenbank ausscheiden. Hierauf hat sich Frau Ettori mit dem Verwaltungsrat der Rentenbank geeinigt. Unter Einsatz ihrer langjährigen Erfahrungen im Kreditgeschäft verantwortete sie erfolgreich die Bereiche Kreditrisikomanagement und Operations Financial Markets.Joachim Rukwied, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Rentenbank, erklärte hierzu: „Die Trennung erfolgt im besten gegenseitigen Einvernehmen. Wir danken Frau Ettori für die geleisteten Dienste, bedauern ihr Ausscheiden und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und weiterhi...

weiterlesen

11. August 2016

Rentenbank: Angespannte Agrarmärkte dämpfen Förderneugeschäft

Erstes Halbjahr 2016 Frankfurt. Die schwache Entwicklung auf den Agrarmärkten spiegelt sich auch in der Geschäftsentwicklung der Landwirtschaftlichen Rentenbank wider. Die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum vermeldet für das erste Halbjahr 2016 ein Neugeschäft mit zinsgünstigen Programmkrediten in Höhe von 3,4 Mrd. Euro. Das sind 6,9 % weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Bedingt durch die angespannte Lage vieler landwirtschaftlicher Betriebe blieb die Nachfrage nach Darlehen zur Liquiditätssicherung hoch. Sie erreichte in den ersten sechs Monaten 89,5...

weiterlesen