Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen

Pressearchiv

 

Pressearchiv 2010

22. Dezember 2010

Rentenbank spendet 20 000 € für die Verteilung von Lebensmitteln

Mit ihrer traditionellen Weihnachtsspende unterstützt die Landwirtschaftliche Rentenbank in diesem Jahr die Frankfurter Tafel e.V. mit 15 000 €. Weitere 5 000 € wird die bundesweit tätige Lebensmittelbank AixEuregio e.V. in Aachen erhalten. Unterstützt von Spendern und ehrenamtlichen Helfern versorgt die Frankfurter Tafel hilfsbedürftige Menschen mit Lebensmitteln, die nicht mehr verkäuflich, aber qualitativ noch einwandfrei sind. Die Lebensmittelbank AixEuregio verteilt bundesweit Nahrungsmittel an humanitäre Organisationen, die ihr von der Ernährungsindustrie und dem Lebensmittelhandel in...

weiterlesen

16. Dezember 2010

Ausschreibung der Edmund-Rehwinkel Stiftung für das Jahr 2011

Die heimischen Veredlungsbetriebe haben sich in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich dynamisch entwickelt. Sowohl in der Schweine- als auch in der Geflügelproduktion konnten hohe Wachstumsraten erzielt werden. Und die Rahmenbedingungen sind auch weiterhin gut. Das weltweite Bevölkerungswachstum und die sich ändernden Verzehrgewohnheiten in Schwellenländern bieten durchaus Chancen für deutsche Produzenten. Gleichzeitig steht die Branche aber auch vor Herausforderungen. Mit zunehmendem Selbstversorgungsgrad steigt die Notwendigkeit von Exporten und somit die Abhängigkeit von den Entwic...

weiterlesen

16. Dezember 2010

Kapitalmarktaktivitäten der Rentenbank: Refinanzierungsbedarf 2011 ca. 10 Mrd. Euro

Mit rund 10 Mrd. Euro erwartet die Rentenbank für 2011 ein im Vorjahresvergleich leicht sinkendes mittel- und langfristiges Refinanzierungsvolumen mit Laufzeiten von über zwei Jahren. Die Förderbank wird im kommenden Jahr bis zu vier Benchmark-Anleihen mit mittleren Laufzeiten und einem Mindestvolumen von jeweils 1 Mrd. Euro bzw. 1 Mrd. US-Dollar emittieren. Im Rahmen ihrer langfristigen Refinanzierungsstrategie sind außerdem Neuemissionen bzw. Aufstockungen von Austral-Dollar-Anleihen von besonderer Bedeutung. Maßgeschneiderte Konsortialemissionen und Privatplatzierungen in verschiedenen W...

weiterlesen

7. Dezember 2010

Rentenbank hebt Zinsen an

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer Förderkredite um bis zu 0,30 Prozentpunkte (nominal) angehoben. Sie reagiert damit auf die Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins für Förderkredite an Junglandwirte mit einer Laufzeit von 10 Jahren und 10-jähriger Zinsbindung jetzt bei effektiv 3,38 Prozent und 2,82 Prozent bei 5 jähriger Zinsbindung. Zum günstigen Top-Zins werden auch nachhaltige Investitionen z. B. in den Umwelt- und Ressourcenschutz, den Verbraucherschutz oder im Bereich Bioenergie finanzie...

weiterlesen

17. November 2010

Neuer Praxisleitfaden: "Risikomanagement in der Landwirtschaft"

Im Rahmen einer Präsentation auf dem EuroTier-Messestand der Landwirtschaftlichen Rentenbank haben die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Rentenbank und die R+V Versicherung AG den Praxisleitfaden „Risikomanagement in der Landwirtschaft" vorgestellt. Der Leitfaden stellt detailliert die Risiken für landwirtschaftliche Betriebe dar und zeigt zahlreiche Möglichkeiten der Absicherung auf. Mit dem von Prof. Ludwig Theuvsen (Georg-August-Universität Göttingen) und weiteren Autoren erstellten Leitfaden erhalten die Landwirte praxisnahe Informationen zu diesem für sie immer wichtiger werdenden Thema. D...

weiterlesen

16. November 2010

Rehwinkel-Stiftung stellt erste Stipendiaten vor

Im Rahmen eines Empfangs führender Vertreter der Agrar- und Ernährungswirtschaft auf dem EuroTier-Messestand der Landwirtschaftlichen Rentenbank hat die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Rentenbank ihre ersten beiden Stipendiaten vorgestellt. Unter dem Motto „Haben Sie mehr vor als andere?" hatte die Stiftung in diesem Jahr erstmals Stipendien ausgeschrieben. „Ich freue mich, dass wir bereits auf die erste Ausschreibung so viele gute Bewerbungen aus ganz Deutschland erhalten haben", kommentierte Dr. Horst Reinhardt, Vorstandsvorsitzender der Edmund Rehwinkel-Stiftung und Vorstandsmitglied der R...

weiterlesen

15. November 2010

Zinsgünstige Kredite für Aquakultur und Fischwirtschaft

Ab dem 15. November erhalten auch Unternehmen der Aquakultur und Fischwirtschaft die zinsgünstigen Darlehen der Landwirtschaftlichen Rentenbank. Damit dehnt die Förderbank für die Agrarwirtschaft ihr Angebot auf einen dynamisch wachsenden Bereich aus. Immer häufiger nutzen auch Landwirte das wirtschaftliche Potenzial der Aquakultur, also der kontrollierten Aufzucht vor allem von Fischen, als weiteres Standbein für ihren Betrieb. Insbesondere die Verwertung von Abwärme aus Biogasanlagen macht diesen Produktionszweig für Landwirte interessant. „Mit den neuen Programmen unterstützen wir nicht...

weiterlesen

28. Oktober 2010

Rentenbank erhöht Zinsen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zins­entwicklung an den Kapitalmärkten um 0,25 Pro­zentpunkte (nomi­nal) erhöht. In der günstigsten Preis­klasse (A) liegt der Top-Zins für Förderkredite an Jung­landwirte mit einer Laufzeit von 10 Jahren und 10-jäh­riger Zins­bin­dung jetzt bei effektiv 3,07 Prozent und 2,62 Prozent bei 5‑jähriger Zinsbindung. Zum günstigen Top-Zins wer­den auch nachhaltige Investitionen z. B. in den Um­welt- und Ressourcenschutz, den Verbraucher­schutz oder im Bereich Bioenergie finanziert. Die Pr...

weiterlesen

25. August 2010

Rentenbank sagt deutlich mehr Förderkredite zu

Nachfrage nach Programmkrediten steigt um rd. 32 %, Wachstumsimpulse durch erneuerbare Energien und Liquiditätshilfen. Förderkredite für Wirtschaftsgebäude und Maschinen ebenfalls im Plus. Lebhafte Emissionstätigkeit, Anteil internationaler Investoren steigt kräftig. Ertragsentwicklung normalisiert sich: Operatives Ergebnis (HGB) unter Vorjahr, aber deutlich über Vorkrisenniveau. IFRS-Bewertungsergebnisse weiter sehr volatil. Gesamteigenkapitalquote erreicht 25,3 %. Die Geschäftsentwicklung der Landwirtschaftlichen Rentenbank, Frankfurt am Main, war im ersten Halbjahr 2010 durch ein lebha...

weiterlesen

18. August 2010

Rentenbank senkt Zinsen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,25 Prozentpunkte (nominal) gesenkt. In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Top-Zins für Förderkredite an Junglandwirte mit einer Laufzeit von 10 Jahren und 10-jähriger Zinsbindung jetzt bei effektiv 2,82 Prozent und 2,36 Prozent bei 5 jähriger Zinsbindung. Zum günstigen Top-Zins werden auch nachhaltige Investitionen z. B. in den Umwelt- und Ressourcenschutz, den Verbraucherschutz oder im Bereich Bioenergie finanziert. Die Progr...

weiterlesen