Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen

Pressearchiv

 

Pressearchiv 2007

19. Dezember 2007

Rentenbank erhöht Zinsen für Sonderkredite

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer hauseigenen Sonderkreditprogramme "Landwirtschaft", "Junglandwirte", "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" sowie "Ländliche Entwicklung" mit sofortiger Wirkung nominal um bis zu 0,20 Prozentpunkte erhöht. Sonderkredite mit einer Laufzeit von 10 Jahren kosten jetzt für Junglandwirte und im Sonderkreditprogramm "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" z. B. bei 10-jähriger Zinsbindung effektiv mindestens 5,11 %, bei 5 jähriger Zinsbindung 5,06 %.Die Sonderkredite der Förderbank für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum d...

weiterlesen

11. Dezember 2007

Rentenbank erweitert Unterstützung für Schweine haltende Betriebe

Aufgrund stark steigender Futterpreise bei gleichzeitig sinkenden Verkaufserlösen geraten Schweine haltende Betriebe zunehmend in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, erweitert deshalb das Kredittypenangebot ihrer Liquiditätshilfedarlehen. Neben den beiden Varianten mit 4- bzw. 6-jähriger Laufzeit und Zinsbindung wird ab sofort ein Kredittyp mit 10-jähriger Laufzeit und 5-jähriger Zinsbindung angeboten. Ab dem 2. Januar 2008 wird es zusätzlich die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung geben. Bei den Liquiditätshilfedarlehen mit Laufzeit...

weiterlesen

10. Dezember 2007

Kapitalmarktaktivitäten der Rentenbank: Refinanzierungsbedarf 2008 ca. 11 Mrd Euro

Für 2008 erwartet die Landwirtschaftliche Rentenbank ein mittel- und langfristiges Refinanzierungsvolumen von rund 11 Mrd Euro mit Laufzeiten von über zwei Jahren. Die Förderbank wird im kommenden Jahr voraussichtlich wieder vier Benchmark-Anleihen mit mittleren Laufzeiten und einem Mindestvolumen von 1 Mrd Euro bzw. 1 Mrd US-Dollar emittieren. Außerdem sind liquide Emissionen in weiteren Währungen geplant. Die großvolumigen Anleihen werden durch kleinere Konsortialanleihen und Privatplatzierungen in verschiedenen Währungen und unterschiedlichen Strukturen ergänzt. "Im kurzen Laufzeitenbere...

weiterlesen

4. Dezember 2007

"Neue Potenziale für die Landwirtschaft - Herausforderungen für die Agrarpolitik"

Frankfurt am Main, 4. Dezember 2007 - Die wirtschaftliche Situation der Landwirtschaft hat sich in der jüngsten Vergangenheit deutlich verbessert. Dies liegt insbesondere an den weltweit positiven Marktentwicklungen für wichtige landwirtschaftliche Produkte. Die größtenteils langfristigen Trends eröffnen der Landwirtschaft neue Potenziale. So kommt zur global steigenden Nachfrage nach Lebensmitteln der vermehrte Einsatz agrarischer Rohstoffe außerhalb der Nahrungsmittelproduktion.Diesen Marktentwicklungen wird sich die Landwirtschaft in Deutschland genauso stellen müssen wie den gesellschaf...

weiterlesen

26. Oktober 2007

Rentenbank senkt Zinsen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer Sonderkredite gesenkt. Die Kredite der hauseigenen Sonderkreditprogramme "Landwirtschaft", "Junglandwirte", "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" sowie "Ländliche Entwicklung" verbilligen sich mit sofortiger Wirkung um bis zu 0,20 Prozentpunkte (nominal). Sonderkredite mit einer Laufzeit von 10 Jahren kosten jetzt für Junglandwirte und im Sonderkreditprogramm "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" z. B. bei 10-jähriger Zinsbindung effektiv mindestens 4,96 %, bei 5 jähriger Zinsbindung effektiv 4,91 %.Die Sonderkredite der...

weiterlesen

1. Oktober 2007

Den neuen Brandenburg-Kredit gibt es jetzt auch für den ländlichen Raum: Start am 15. Oktober 2007

Potsdam, 01.10.2007. Am Montag, 15. Oktober 2007, startet ein neues Darlehensprogramm für die Landwirtschaft, Junglandwirte, Ländliche Entwicklung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Brandenburg. Basierend auf den zinsgünstigen Darlehen der Landwirtschaftlichen Rentenbank bietet die ILB mit ihrem neuen Produkt "Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum" ab Mitte Oktober ein durch die ILB zusätzlich zinsverbilligtes Darlehen für die Landwirtschaft an. Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum dient der langfristigen Finanzierung von Investitionen in Brandenburg und ergänzt die Förderan...

weiterlesen

28. September 2007

Rentenbank erhöht Zinsen für Sonderkredite

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, hat die Zinssätze ihrer hauseigenen Sonderkreditprogramme "Landwirtschaft", "Junglandwirte", „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ sowie "Ländliche Entwicklung" mit sofortiger Wirkung nominal um 0,20 Prozentpunkte erhöht. Sonderkredite mit einer Laufzeit von 10 Jahren kosten jetzt für Junglandwirte und im Sonderkreditprogramm „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ z. B. bei 10-jähriger Zinsbindung effektiv mindestens 5,17 %, bei 5‑jähriger Zinsbindung 5,11 %.Die Sonderkredite der Förderbank für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum dürfen n...

weiterlesen

27. September 2007

Personalien

Dr. h.c. Uwe Zimpelmann (64), Sprecher des Vorstandes der Landwirtschaftlichen Rentenbank, Frankfurt, tritt zum 30. September 2007 in den Ruhestand. Er war seit 1986 ordentliches Vorstandsmitglied der Förderbank für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum. Während seiner Amtszeit war er u. a. für das Emissionsgeschäft, Personal und Recht sowie die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.Dr. Marcus Dahmen (42), bis Ende September Leiter Öffentlicher Sektor Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung Firmenkunden Deutschland der Deutschen Bank AG, Frankfurt, wird mit Wirkung vom 1. Oktober...

weiterlesen

21. September 2007

Liquiditätshilfen für Schweine haltende Betriebe

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, bietet Schweine haltenden Betrieben mit sofortiger Wirkung Liquiditätshilfedarlehen zu besonders günstigen Junglandwirtekonditionen an. Die Darlehen sollen wirtschaftliche Schäden abmildern, die derzeit durch stark steigende Futterpreise bei gleichzeitig sinkenden Verkaufserlösen entstehen. Antragsberechtigt sind sowohl landwirtschaftliche Betriebe als auch gewerbliche Schweinehalter, die deutliche bzw. existenzgefährdende Umsatzeinbußen und/oder Kostensteigerungen zu verzeichnen haben.Die Fördermittel werden mit einer Laufzeit von vier...

weiterlesen

14. September 2007

Liquiditätshilfen für durch die Blauzungenkrankheit geschädigte Betriebe

Zur Abmilderung von durch die Blauzungenkrankheit verursachten wirtschaftlichen Schäden bietet die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, mit sofortiger Wirkung den betroffenen Betrieben Liquiditätshilfedarlehen zu besonders günstigen Junglandwirtekonditionen an. Antragsberechtigt sind landwirtschaftliche Betriebe, die im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit deutliche bzw. existenzgefährdende Umsatzeinbußen und/oder Kostensteigerungen zu verzeichnen haben.Die Fördermittel werden mit einer Laufzeit von vier oder sechs Jahren angeboten und sind wahlweise mit einem...

weiterlesen