Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Nachhaltig inves­tieren - natürliche Lebens­grund­lagen erhalten

Gezielte FörderungNachhaltigkeit in der Aquakultur & Fischwirtschaft

Mit unserem Förderprogramm "Nachhaltigkeit" unterstützen wir Investitionen der Fischwirtschaft und Aquakultur, die dem Umwelt- und Verbraucherschutz zugute kommen.

Vielfaeltige Einsatzbereiche

Vielfältige Einsatzbereiche

Wir finanzieren zum Beispiel

  • Investitionen zur Senkung der Emissionen und des Energieverbrauchs
  • Investitionen in die ökologische Aquakultur
  • Investitionen zur Verbesserung des Verbraucherschutzes


Antragsberechtigt sind Unternehmen der Aquakultur, der Fischerei sowie der Verarbeitung und Vermarktung von Fischereierzeugnissen in Deutschland. Unternehmen, die die KMU-Kriterien nicht erfüllen, sind zu beihilfefreien Konditionen antragsberechtigt.


Ihnen steht eine große Bandbreite an Kredittypen zur Verfügung.

In diesem Programm erhalten Sie grundsätzlich Kredite zu den besonders günstigen Top-Konditionen.

Konditionen

Die in den Zinssätzen enthaltene Marge der Hausbanken ist nach dem Risikogerechten Zinssystem (RGZS) abhängig von Ihrer Bonität und den eingebrachten Sicherheiten.

Informationen zum Risikogerechten Zinssystem (RGZS) (PDF)

Die Zinssätze können Beihilfen nach EU-Recht enthalten. Für alle Verwendungszwecke bieten wir Ihnen immer auch beihilfefreie Konditionen an.

Laufzeiten4-30 Jahre

Es stehen Ihnen Laufzeiten zwischen 4 und 30 Jahren sowie Zinsbindungsfristen von maximal 10 Jahren mit bis zu 3 tilgungsfreien Anlaufjahren zur Verfügung.

Darlehenshöchstbetrag< 10 Mio EUR

Die Kredite sollen je Betrieb 10 Mio. EUR pro Jahr nicht übersteigen. Im Einzelfall können wir jedoch auch darüber hinausgehende Beträge finanzieren. Der maximal zulässige Darlehensbetrag je Kreditnehmer ist durch EU-rechtliche Vorschriften begrenzt.

Beantragung & Sicherheitenüber Hausbank

Unsere Darlehen werden über Ihre Hausbank ausgelegt – Fragen Sie dort nach den Rentenbank-Förderprogrammen. Die Darlehen sind banküblich zu besichern.

Leasing-FinanzierungenZinsgünstige Refinanzierung

Auch wenn Sie Ihre Maschinen und technischen Anlagen leasen möchten, bieten wir hierfür eine zinsgünstige Refinanzierung an. Sprechen Sie hierzu Ihre Hausbank oder Leasinggesellschaft an.

Darlehensrechner

Mit unserem Darlehensrechner können Sie Beispielrechnungen für Ihren Rentenbank-Kredit erstellen. Und das inklusive Zins- und Tilgungsplan sowie Beihilfenwert.

zum Darlehensrechner

Rentenbank verleiht Gerd-Sonnleitner-Preise 2020 und 2021

15. April 2021

Frankfurt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat in ihrem Frankfurter Firmensitz den mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement vergeben. Geehrt wurden die Preisträger der Jahre 2020 und 2021, Philipp Duelli und Mara Walz. Der Landwirt und die Winzerin stammen beide aus Baden-Württemberg. Sie bekleiden zahlreiche Ehrenämter.

Ausgezeichnet wurden sie für ihre engagierte Öffentlichkeitsarbeit, wie der Namensgeber des Preises, Ehrenpräsident Gerd Sonnleitner, betonte. Wegen der geltenden Corona-Beschränkungen nahm er die Ehrung im kleinen Kreis gemeinsam mit dem amtierenden Präsidenten des Deutschen Bauernverbands (DBV), Joachim Rukwied, und Dr. Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank, vor.

Mit Phillip Duelli und Mara Walz kürte die Jury des Gerd-Sonnleitner-Preises zwei Persönlichkeiten, die als Jungunternehmer innovative Ideen voranbringen und sich in herausragender Weise für ein modernes und positives Image der „grünen Branche“ einsetzen.

Der Preisträger 2020, Philipp Duelli, hält Rinder in Weidehaltung. Das von ihm initiierte Vermarktungskonzept bringt Verbrauchern die Fleischerzeugung näher, sagte Sonnleitner in seiner Laudatio. „Durch Transparenz, Rückverfolgbarkeit und mit Tipps zur Zubereitung von Fleisch ist Philipp Duelli zu einem Botschafter für die Tierhaltung in Deutschland geworden“, so Sonnleitner weiter.

Die Preisträgerin 2021, Mara Walz, wurde von Sonnleitner besonders für das von ihr mit initiierte Jungwinzer-Projekt „Wein.Im.Puls – Junges Württemberg“ ausgezeichnet. Zusammen mit ihren Mitstreitern organisiert sie ehrenamtlich Vermarktungsevents für die JungwinzerInnen in Württemberg, beispielsweise die „Weinshow Württemberg“ mit über 50 Betrieben. Walz, die unter anderem stellvertretende Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend ist, rief im Rahmen der Verleihung dazu auf, noch selbstbewusster über das Handeln in der Land- und Weinwirtschaft zu kommunizieren.

Der Gerd-Sonnleitner-Preis ist Anerkennung und Dank für die Leistungen von Philipp Duelli und Mara Walz. Gleichzeitig soll der Preis die vielen jungen Ehrenamtlichen ermutigen, sich weiter für die Vermittlung unterschiedlicher Perspektiven im ländlichen Raum zu engagieren.



Service:
Der Gerd-Sonnleitner-Preis der Rentenbank wird jährlich ausgeschrieben und richtet sich an berufs-ständische Vertreter unter 35 Jahren. Die Kandidatinnen und Kandidaten sollen sich im Sinne des Namensgebers in besonderer Weise für den Interessenausgleich im ländlichen Raum einsetzen oder eingesetzt haben. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury.

 

 

Diese Presseinformation als PDF

Zweite Runde des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ des BMEL: Registrierung für Interessenbekundungsverfahren bis zum 21. April möglich

14. April 2021

Frankfurt. Für die zweite Runde des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“, das die Landwirtschaftliche Rentenbank im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) umsetzt, wird ein neues Interessenbekundungsverfahren eingesetzt. Ziel ist es, die Antragstellung zeitlich zu entzerren und unnötigen bürokratischen Aufwand für Antragsteller, Hersteller und Hausbanken zu vermeiden.

Investitionsprogramm Landwirtschaft des Bundes

Mit dem Programm fördert das BMEL Investitionen in umwelt- und ressourcenschonende Technik, beispielsweise Maschinen und Geräte der Außenwirtschaft zur exakten Wirtschaftsdünger- und Pflanzenschutzmittelausbringung und zur mechanischen Unkrautbekämpfung sowie bauliche Anlagen zur emissionsarmen Lagerung von Wirtschaftsdüngern.

Zudem wird die Positivliste um weitere Maschinenkategorien, insbesondere für Sonderkulturbetriebe, ergänzt. Um am Interessenbekundungsverfahren teilnehmen zu können, müssen sich die Sonderkulturbetriebe ebenfalls registrieren.

Die Registrierung ist für alle Betriebe noch bis zum 21. April 2021, 18:00 Uhr im Onlineportal der Rentenbank möglich. Bestehende Registrierungen bleiben gültig.

https://foerderportal.rentenbank.de/anmeldung

Das Interessenbekundungsverfahren läuft wie folgt:

 

  • Die im Onlineportal registrierten Nutzer lädt die Rentenbank am 23. April 2021 per E-Mail zum Interessenbekundungsverfahren ein, das bis zum 30. April 2021 (Ende des Tages) laufen wird. Anschließend werden alle eingegangenen Interessenbekundungen durch ein technisches Zufallsverfahren in eine Reihenfolge gebracht.

 

  • Ab dem 6. Mai 2021 fordert die Rentenbank anhand dieser Reihung die Interessenten zur Antragstellung auf. Dabei werden nur soviele Interessenten zur Antragstellung eingeladen, wie mit den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln einen Zuschuss erhalten könnten.

 

  • Eingeladene Interessenten haben ab dem Datum der Einladung 30 Tage Zeit, ihren Antrag im Onlineportal fertigzustellen und ihn zusammen mit dem Einladungsschreiben an ihre Hausbank weiterzuleiten. Die Hausbank muss bereit sein, mindestens 60% der förderfähigen Kosten mit einem zinsgünstigen Programmkredit der Rentenbank zu finanzieren.

 

  • Spätestens zwei Monate nach Abschluss des Zuschussantrags im Onlineportal sind Zuschussantrag und Darlehensantrag über die Hausbank bei der Rentenbank einzureichen.

 

Ausführliche Informationen zum Programm unter:
https://www.rentenbank.de/foerderangebote/bundesprogramme/landwirtschaft/

 

Diese Presseinformation als PDF

Rentenbank und TechQuartier starten viertes Bootcamp für Agrar-Startups

13. April 2021

Frankfurt. Die Landwirtschaftliche Rentenbank und das Frankfurter Innovationszentrum TechQuartier veranstalten ein dreitägiges Bootcamp für Startups. Um die begehrten zehn Teilnehmerplätze können sich Gründerinnen und Gründer aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft noch bis zum 3. Mai 2021 bewerben: https://techquartier.com/rentenbank-bootcamp

Bootcamp der Rentenbank und des TechQuartier

Das Bootcamp findet vom 12. bis 14. Juli 2021 als Hybridveranstaltung online und vor Ort in Frankfurt statt. Der Fokus liegt auf nachhaltigen Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Agrar- und Ernährungswirtschaft, in diesem Jahr ergänzt um den Themenschwerpunkt Bioökonomie.

Auf dem Programm stehen Workshops und Einzelgespräche mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Workshops umfassen Themen wie Wachstumsstrategien, Teambildung, Datenschutzbestimmungen, Verhandlungstechniken, Pitching und Storytelling.

Folgende Kriterien sollten die Bewerber erfüllen:

  • Das Geschäftsmodell beinhaltet innovative Problemlösungen für die Bereiche AgTech, FoodTech oder Agricultural Bioeconomy.
  • Das Geschäftsmodell ist darauf ausgerichtet, Produkte und Dienstleistungen für andere Unternehmen anzubieten (etwa B2B oder B2B2C).
  • Das Unternehmen ist in Deutschland ansässig.

„Die Startup-Förderung ist ein zentrales Element unserer Innovationsstrategie. Die Kreativität, die in neuen Produkten und Dienstleistungen steckt, stärkt das Agribusiness als Problemlöser für wichtige wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Herausforderungen. Mit unserem Bootcamp bieten wir technologieorientierten Startups aus der Grünen Branche eine hervorragende Plattform, um ihr unternehmerisches Know-how zu erweitern und ihr Netzwerk auszubauen“, so Dr. Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank.

Am Ende des Bootcamps präsentieren die Gründerinnen und Gründer ihre Ideen an einem öffentlichen Demo Day vor Publikum. Die besten Pitches werden mit einem Preis ausgezeichnet. Preisträger der letzten Jahre waren:

  • Spoontainable stellt aus Reststoffen der Lebensmittelindustrie essbare Dessert-Löffel her, um damit Einweg-Kunststoffbesteck zu ersetzen (Erster Platz 2020).
  • Corvitac entwickelt ein Kamerasystem mit KI-Technologie, um das Problem des ungenauen und manuellen Zählens von Schweinen zu lösen (Zweiter Platz 2020).
  • Circular Carbon entwickelt pflanzliche Holzkohle aus recycelten Materialien. Sie sind ein führender Hersteller und Anbieter von Biokohle (Dritter Platz 2020).
  • BEEsharing ist eine Online-Plattform, die Imker und Landwirte zusammenbringt, um Bienen zur Bestäubung einzusetzen (Preisträger 2019).
  • Monitorfish arbeitet an der Echtzeit- und Früherkennung von Fischkrankheiten mittels künstlicher Intelligenz in der Aquakultur (Preisträger 2018).

Seit 2018 durchliefen bereits 36 junge Unternehmen das Programm. 

„Wir haben enorm vom Bootcamp profitiert. Wir konnten uns mit anderen Startups aus dem Agrarbereich vernetzen, wichtige persönliche Erfahrungen mit anderen Gründern und Mentoren austauschen und unsere Produkte einem breiten Fachpublikum vorstellen, das ansonsten vielleicht nie auf uns aufmerksam geworden wäre“, so Dr. Markus Huhn, Geschäftsführer von CORAmaps und Teilnehmer am Bootcamp 2020.


Hintergrund:

Rentenbank
Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert sie agrarbezogene Vorhaben durch zinsgünstige Finanzierungen, die sie wettbewerbsneutral über die Hausbanken vergibt. Sie refinanziert Banken, Sparkassen und Gebietskörperschaften mit Bezug zum ländlichen Raum. Die Gewinnverwendung unterliegt ebenfalls dem Förderauftrag. Die Bank ist eine bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts, deren Grundkapital von der Land- und Forstwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland aufgebracht wurde. Sie unterliegt dem KWG und wird von der BaFin und der Bundesbank beaufsichtigt. Die Förderbank refinanziert sich an den Finanzmärkten und gehört zu den wenigen Triple-A-Adressen Deutschlands.www.rentenbank.de Medienkontakt: Dr. Christof Altmann, Telefon: 069-2107-393, altmann@rentenbank.de

TechQuartier
TechQuartier wurde 2016 im europäischen Finanzzentrum Frankfurt gegründet. Wir sind eine branchenübergreifende Innovationsplattform, die Startups, Firmen und aufstrebende Talente zusammenbringt, um miteinander zu arbeiten und voneinander zu lernen. Ziel ist es, neue Technologien und digitale Geschäftsmodelle gemeinsam zu entwickeln. Zu unseren Mitgliedern zählen mehr als 370 Startups, zu unseren Partnern gehören 50 Finanz- und Industrieunternehmen und akademische Institutionen sowie hunderte zukünftige Gründer.
Mit internationalen Bildungsprogrammen aus den Bereichen Technologie, künstlicher Intelligenz und Unternehmertum zeigen wir jungen Köpfen, wie sie ihre wirtschaftliche Zukunft gestalten können. Als eine der größten Innovationsplattformen Deutschlands und als Konsortialführer des Financial Big Data Clusters arbeiten wir an einem europäischen Daten-Ökosystem. www.techquartier.com Medienkontakt: Marie Landenfeld, Telefon: 069-9001605-0, landenfeld@techquartier.com

 

 

Aktuelles

Rentenbank verleiht Gerd-Sonnleitner-Preise 2020 und 2021

15. April 2021

Rentenbank verleiht Gerd-Sonnleitner-Preise 2020 und 2021

Investitionsprogramm Landwirtschaft des Bundes

14. April 2021

Zweite Runde des „Investitionsprogramms Landwirtschaft“ des BMEL: Registrierung für Interessenbekundungsverfahren bis zum 21. April möglich

Bootcamp der Rentenbank und des TechQuartier

13. April 2021

Rentenbank und TechQuartier starten viertes Bootcamp für Agrar-Startups

Finanzierungsleitfaden

Mehr InformationenAktuell: Finanzierungs­leitfaden

In ihrem aktualisierten Finanzierungsleitfaden gibt die Rentenbank interessierten Landwirten Informationen und Tipps rund um den Agrarkredit.

Hier Herunterladen (PDF)

Kontakt

Gruppenbild

Tel.: 069-2107-700