Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

 

Gezielte Förderung

Forstwirtschaft

Mit unserem Förderprogramm "Forstwirtschaft" finanzieren wir Ausgaben für die Waldbewirtschaftung.

Vielfaeltige Einsatzbereiche

Vielfältige Einsatzbereiche

Zu Top-Konditionen werden gefördert:

  • Ausgaben für die Erstaufforstung bisher nicht forstwirtschaftlich genutzter Fläche
  • Ausgaben für den klima- und standortangepassten Waldumbau
  • Ausgaben für Waldschutzmaßnahmen, einschließlich Wildschutz und Vorbeugung von Waldbränden
  • Ausgaben der Räumung, Lagerung und Wiederaufforstung bei Extremwetter- oder sonstigen Schadereignissen
  • Gemeinschaftlicher Maschinenkauf von Forstbetrieben
  • Investitionen in gemeinschaftlich genutzte forstwirtschaftliche Infrastruktur (z.B. Holzlager bzw. Holzkonservierungsanlagen, Wegeinstandsetzung, Wasserführung) 

Zu Basis-Konditionen werden gefördert:

  • Erwerb von Waldflächen
  • Sonstige Investitionen und betriebliche Ausgaben, z.B. Maschinenkauf

Weitere Informationen finden Sie in den Programmbedingungen "Forstwirtschaft".


Wir fördern mit diesem Programm Waldbesitzer, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse und Waldgenossenschaften sowie Pächter von Waldflächen unabhängig von der gewählten Rechtsform.

Konditionen

Die in den Zinssätzen enthaltene Marge der Hausbanken ist nach dem Risikogerechten Zinssystems (RGZS) abhängig von Ihrer Bonität und den eingebrachten Sicherheiten.

Informationen zum Risikogerechten Zinssystem (RGZS) (PDF)

Die Zinssätze können Beihilfen nach EU-Recht enthalten. Für alle Verwendungszwecke bieten wir Ihnen immer auch beihilfefreie Konditionen an.

Es stehen Ihnen Laufzeiten zwischen 4 und 30 Jahren sowie Zinsbindungsfristen von maximal 10 Jahren mit bis zu 3 tilgungsfreien Anlaufjahren zur Verfügung.

Die Kredite sollen je Betrieb und Jahr 10 Mio. EUR nicht übersteigen. Im Einzelfall können wir jedoch auch darüber hinausgehende Beträge finanzieren. Der maximal zulässige Darlehensbetrag je Kreditnehmer ist durch die EU-rechtlichen Vorschriften begrenzt.

Unsere Darlehen werden über Ihre Hausbank ausgelegt – Fragen Sie dort nach den Rentenbank-Förderprogrammen. Die Darlehen sind banküblich zu besichern.

Auch wenn Sie Ihre Maschinen und technischen Anlagen leasen möchten, bieten wir hierfür eine zinsgünstige Refinanzierung an. Sprechen Sie hierzu Ihre Hausbank oder Leasinggesellschaft an.



Darlehensrechner

Mit unserem Darlehensrechner können Sie Beispielrechnungen für Ihren Rentenbank-Kredit erstellen. Und das inklusive Zins- und Tilgungsplan sowie Beihilfenwert.

zum Darlehensrechner

Rentenbank plant 2020 Refinanzierungsvolumen von bis zu 11 Mrd. Euro, erste Green-Bond-Benchmark in Vorbereitung

13. Dezember 2019

Frankfurt. Für 2020 erwartet die Landwirtschaftliche Rentenbank ein Refinanzierungsvolumen von bis zu 11 Mrd. Euro mit Laufzeiten über zwei Jahren.

© Romolo Tavani / Fotolia

Die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum plant, bis zu 50 % ihres mittel- und langfristigen Refinanzierungsvolumens über Benchmark-Anleihen in Euro bzw. US-Dollar aufzunehmen. Die strategischen Emissionen sollen durch weitere liquide Emissionen und Privatplatzierungen in verschiedenen Währungen, insbesondere in Euro, US-Dollar, Britischen Pfund und Australischen Dollar, ergänzt werden.

Nachdem die Rentenbank Green Bonds bisher bereits in Form von Privatplatzierungen begeben hat, soll 2020 der erste öffentlich platzierte Green Bond folgen. Ein entsprechendes Programm entwickelt die Bank derzeit. „Damit können wir das Potenzial unseres nachhaltigen Fördergeschäfts umfassender nutzen und unsere Investorenbasis erweitern. Wir denken dabei an eine Benchmark-Größenordnung von 500 Mio. Euro bis 1 Mrd. Euro“, so Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank.

Im laufenden Jahr nahm die Rentenbank bisher rund 10,3 Mrd. Euro an den Kapitalmärkten auf. Darunter waren zwei Euro-Benchmark-Anleihen mit Laufzeiten von 10 Jahren. Zudem begab die Rentenbank eine 2-jährige US-Dollar-Globalanleihe. Die durchschnittliche Laufzeit der Emissionen erhöhte sich auf 7,1 Jahre (2018: 6,3 Jahre).

Die Rentenbank nahm Mittel in sieben Währungen auf. Während der Anteil der in Euro begebenen Emissionen auf 59 % (2018: 54 %) stieg, sank der Anteil des US-Dollar auf 16 % (2018: 24 %). Die Bedeutung des Britischen Pfund als Emissionswährung lag mit 17 % (2018: 10 %) dagegen deutlich über dem Vorjahreswert. Der Anteil der Emissionen aus dem „Kangaroo-Programm“ verringerte sich auf 4 % (2018: 5 %).

Aus ihrem Euro-Commercial-Paper-Programm (ECP-Programm) begab die Rentenbank Schuldverschreibungen mit Laufzeiten bis zu 364 Tagen in sechs verschiedenen Währungen. Die wichtigste Emissionswährung im ECP-Programm blieb der US-Dollar mit einem Anteil von 90 %. Die durchschnittliche Auslastung des ECP-Programms lag bei 5,9 Mrd. Euro (2018: 7,8 Mrd. Euro).

 

Hintergrund:

Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert sie agrarbezogene Vorhaben durch zinsgünstige Finanzierungen, die sie wettbewerbsneutral über die Hausbanken vergibt. Sie refinanziert Banken, Sparkassen und Gebietskörperschaften mit Bezug zum ländlichen Raum. Die Gewinnverwendung unterliegt ebenfalls dem Förderauftrag. Die Bank ist eine bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts, deren Grundkapital von der Land- und Forstwirtschaft der Bundes-republik Deutschland aufgebracht wurde. Sie unterliegt dem KWG und wird von der BaFin beaufsichtigt. Die Förderbank refinanziert sich an den Finanzmärkten und gehört zu den wenigen Triple-A-Adressen Deutschlands.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen Erwartungen, Annahmen, Vermutungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen basieren. Hierbei handelt es sich insbesondere um Aussagen hinsichtlich unserer Pläne, Geschäftsstrategien und -aussichten. Wörter wie "erwarten", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "schätzen" und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen zu verstehen, sondern sie sind vielmehr von Faktoren abhängig, die Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten und auf Annahmen beruhen, die sich ggf. als unrichtig erweisen. Sofern keine anders lautenden gesetzlichen Bestimmungen bestehen, können wir keine Verpflichtung zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Information übernehmen.

Diese Presseinformation als PDF

„Green Deal - Was kommt auf die Land- und Ernährungswirtschaft zu?“

5. Dezember 2019

Rehwinkel-Stiftung fördert Forschungsarbeiten

Frankfurt. Die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank fördert Forschungsarbeiten, die das Thema „Green Deal – Was kommt auf die Land- und Ernährungswirtschaft zu?“ unter­suchen. Anträge hierzu nimmt die Stiftung bis zum 31. Januar 2020 entgegen. Die vollständige Ausschreibung ist unter www.rehwinkel-stiftung.de zu finden.

Edmund-Rehwinkel-Stiftung

Die neue EU-Kommission hat einen als „Green Deal“ bezeichneten Plan angekündigt, mit dem die Europäische Union bis 2050 klimaneutral werden will. Ein Klimagesetz soll Klar­heit schaffen, welchen Beitrag die Mitgliedstaaten dafür zu leisten haben. Ein wichtiger Baustein der neuen Klimapolitik ist die Landwirtschaft. Gerade bei den Emissionen ist sie Teil des Problems und der Lösung zugleich. Auswirkungen auf die Produktion und die ein­gesetzten Technologien sind zwingend. Das birgt für die Landwirtschaft große Herausforderungen, aber auch Chancen.

Die Arbeiten sollen der Frage nachgehen, was der Plan einer klimaneutralen EU bis 2050 („Green Deal“) für die Branche bedeutet und wie er sich in der künftigen EU-Agrarpolitik widerspiegeln wird.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten werden beim Rehwinkel-Symposium 2021 vorgestellt und in der „Schriftenreihe der Rentenbank“ veröffentlicht.

 

Service:
Die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank wurde 1974 zur Erinnerung an den früheren Bauernpräsidenten und langjährigen Vorsitzenden des Verwaltungsrats der Renten­bank ins Leben gerufen. Ziel der Stiftung ist die Förderung von agrarbezogener Wissenschaft und Forschung. Die Stiftung schreibt dazu einmal im Jahr ein aktuelles Schwerpunktthema aus. Interes­sierte können sich darauf mit einer Projektskizze um Förderung bewerben. Darüber hinaus vergibt die Stiftung Stipendien an Studierende, die ihren Master mit agrar- oder ernährungswissenschaft­lichem Schwerpunkt an einer deutschen Hochschule absolvieren. Nähere Informationen unter www.rehwinkel-stiftung.de

 

Diese Presseinformation als PDF

Rentenbank schreibt Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement aus

19. November 2019

Die Landwirtschaftliche Rentenbank vergibt auch 2020 wieder ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis. Sie zeichnet damit junge Landwirte aus, die sich ehrenamtlich für den Ausgleich zwischen der Landwirtschaft und anderen Interessengruppen einsetzen.

Sonnleitner_Preis_733_461

Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Landwirte (m/w/d) unter 35 Jahren bis zum 31. Januar 2020.
Der Gerd-Sonnleitner-Preis 2019 ging an Bettina Hueske. Die Agrarbetriebswirtin aus dem Münsterland wurde für ihre engagierte Öffentlichkeitsarbeit zur modernen Landwirtschaft geehrt. Bekannt ist sie unter anderem aus der WDR-Dokumentation „Traumberuf Bäuerin“.

Weitere Einzelheiten zum Preis sowie der Bewerbungsbogen sind hier zu finden.

Service:
Der Gerd-Sonnleitner-Preis der Rentenbank wurde zur Würdigung der Verdienste des Ehrenpräsidenten des Deutschen Bauernverbands und langjährigen Vorsitzenden des Verwaltungsrats der Rentenbank ins Leben gerufen. Ziel des Preises ist es, im Sinne des Namensgebers berufsständischen Nachwuchs zu ehrenamtlicher Arbeit zum Wohle der Landwirtschaft und des ländlichen Raums zu motivieren. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury.

Diese Presseinformation als PDF

Aktuelles

Mehr Informationen

Finanzierungs­leitfaden

In ihrem Finanzierungsleitfaden gibt die Rentenbank interessierten Landwirten Informationen und Tipps rund um den Agrarkredit.

Hier Herunterladen


Kontakt

Gruppenbild

Wir beraten Sie gerne! 

Tel.: 069-2107-700